Die Vereinssportseiten für Leverkusen [weitere Städte]
Als Startseite festlegenZu Favoriten hinzufügen
Suchen:
Top-Sportarten
Home
Fußball
Basketball
American Football
Tennis
Extrarubriken
Trendsport
Fitness
Sport & Medizin
Prävention
Lokalsportarten
Ballsport
Kampfsport
Kugelsport
Leichtathletik
Luftsport
Reitsport
Tanzsport
Turnen
Wassersport
Wintersport
Weitere
Infos & Service
Vereinsanmeldung
Redaktionszugang
Newsletter
Gewinnspiel
Nachrichtenticker
Banner
Welt-der-Decken.de - Hochwertige Bettdecken, Bettwäsche und mehr!
Handball: (TSV Bayer Dormagen e.V.)
 
Dormagen hofft in Friesenheim auf den Ausbau der Rückrundenserie

Als sich der TSV Bayer Dormagen und die TSG Friesenheim im Hinspiel am 2. Spieltag begegneten, wurde die Partie als Spitzenspiel angepriesen. Beide Teams wurden vor der Saison in den Kreis der Mitfavoriten auf den Aufstieg gehoben und gehörten auch von ihrem Selbstverständnis dort hin.

Zumindest der TSV Bayer Dormagen hat sich nach 9:1-Punkten in der Rückrunde wieder auf den 2. Platz geschoben und kann weiter an der Verwirklichung seiner Aufstiegsträume arbeiten. Nicht zuletzt die Rückkehr der langzeitverletzten Adrian Pfahl und Peter Sieberger hat deutlich mehr Stabilität für das Dormagener Spiel gebracht, so dass sich das Fehlen von Florian Wisotzki, David Breuer und Marcel Wernicke zuletzt nicht mehr als so gravierend dargestellt hat.

Für den Gastgeber aus Ludwigshafen, der in der ewigen Tabelle der 2. Liga Süd auf Rang zwei rangiert, ist die Saison bisher alles andere als optimal verlaufen. Das Ziel der „Eulen“, in dieser Saison die dürftige letztjährige Saison mit insgesamt acht Pleiten auf eigenem Parkett und Rang sieben am Ende durch attraktiven und erfolgreichen Handball vergessen zu machen, hat sich bisher nicht erfüllt.

Auch mit Thomas König, dem neuen Mann an der Außenlinie, haben die Ludwigshafener bei bisher schon sechs Heimniederlagen nicht zur Heimstärke frührer Jahre zurück gefunden. Der 42-jährige Diplomsportlehrer, von Ligakonkurrent TV Kornwestheim an den Rhein gewechselt, richtet nach der deutlichen 26:33-Niederlage am vergangenen Wochenende in Hütteberg nun sogar den Blick in die unteren Tabellenregionen, wie auch sein Spielmacher Nico Kibat nach nun drei Niederlagen in Folge gegenüber der HandballWoche anmahnt: „Wir müssen aufpassen, sonst werden wir schnell nach unten durchgereicht“.

Die Probleme von Dormagens Trainer Kai Wandschneider, dem über die gesamte bisherige Saison ständig Spieler aufgrund von Verletzungen fehlten, machen nun ausgerechnet auch vor den Friesenheimern nicht halt. Neben den langzeitverletzten Frantisek Sulc (Fußverletzung) und Michael Baus (Kreuzbandriss) fehlt nun auch noch Rückraumspieler Andreas Neumann (Absplitterung im Handgelenk), so dass Thomas König in Hüttenberg nur neun Feldspieler zur Verfügung standen. „Um Dormagen zu schlagen, müssen alle an der obersten Leistungsgrenze spielen“, appelliert König an seine Mannschaft, die am Samstag gegen TUSPO Obernburg dann schon das nächste Heimspiel auf dem Programm stehen hat.

So fahren die Dormagener erstmals seit dem Aufstieg 2002 am Mittwoch leicht favorisiert Richtung Friedrich-Ebert-Halle (Anwurf: 20 Uhr) und hoffen dort auf den Ausbau der Rückrundenserie. „Wir haben im letzten Jahr erstmals in Friesenheim gewonnen, das wollen wir natürlich auch diesmal gerne wieder. Die Spiele gegen die TSG waren immer eng, wir wissen was uns dort erwartet“, so Kai Wandschneider, dessen Team sich in der dritten „englischen Woche“ hintereinander befindet.

Die Bilanz Dormagen - Friesenheim:

11 Spiele: 5 Siege, 2 Unentschieden, 4 Niederlagen Die Spiele in der letzten Saison: 31:26 (H) – 26:23 (A) Das Hinspiel: 2. Spieltag: Fr., 15.09.2006: TSV Bayer Dormagen – TSG Friesenheim 30:25 (16:15)


TOP-Artikel! Diese Nachricht wurde bereits 2817 mal abgerufen!
Original-Pressemitteilung
Artikel vom 07.03.2007, 18:00 Uhr
  Das Freestyle24-Prinzip
- Nachrichten und Vereinsinfos aus über 100 Städten Deutschlands
- Präsentiert euren Verein kostenlos im Internet und veröffentlicht selbst News,
Termine und Bilder - hier anmelden!
- 5497 Vereine nutzen schon unseren Service und gewinnen neue Mitglieder damit - Beispiele hier!
- 1112761 Besucher informierten sich in den letzten 30 Tagen bei Freestyle24
  Newsletter
E-Mail:
  Verwandte Artikel
- 10.08. (TSV Bayer Dormagen e.V.)
Maciej Dmytruszynski verstärkt den TSV Bayer Dormagen
- 13.07. (TSV Bayer Dormagen e.V.)
TSV Bayer am kommenden Mittwoch mit Vorbereitungsstart
- 14.06. (TSV Bayer Dormagen e.V.)
2. Relegation: TSV verpasst den Aufstieg – 26:27 gegen Lübbecke
- 12.06. (TSV Bayer Dormagen e.V.)
Relegations-Rückspiel: Dormagen oder Lübbecke – wer macht das Rennen um den letzten freien Patz in Liga eins?!
- 08.06. (TSV Bayer Dormagen e.V.)
2. Relegation: Dormagen bleibt weiter im Rennen um den Aufstieg
- 06.06. (TSV Bayer Dormagen e.V.)
Relegation aktuell: Morgen Hinspiel in Lübbecke – Rückspiel in Dormagen in wenigen Stunden ausverkauft
- 05.06. (TSV Bayer Dormagen e.V.)
1. Aufstiegsrelegation: Dormagen durch 30:27 in Stralsund weiter – In Runde 2 nun gegen TuS N-Lübbecke
- 05.06. (TSV Bayer Dormagen e.V.)
Relegation 2: Ab Mittwoch Vorverkauf für das Lübbecke-Spiel
  Gewinnspiel
In welcher Weltcupdisziplin der alpinen Skifahrer sind die Abstände zwischen den Toren am geringsten?
Abfahrt
Slalom
Super-G
Riesenslalom
  Das Aktuelle Zitat
FIAT-Chef Agnelli
Unser Koch hat gerade Inter Mailand gekauft. (Der "Koch" war Großküchen-Betreiber Pellegrini)
     
 
Impressum | Datenschutz

© Freestyle24 1998-2018